Mobilität in der Luft

Unter Mobilität in der Luft werden hier aktuelle Entwicklungen aus dem Bereich Personenverkehr und Transport von leichten Gütern im Luftraum verstanden.

Videos ↑ nach oben

Wie fliegen wir morgen?

Quelle: ARTEde I ARTE Doku (2020)

Die Luftfahrt leidet, die Umwelt freut sich. Doch wie fliegen wir nach Corona? Vielleicht ist jetzt die Chance umweltfreundlich durchzustarten?  Aber wie geht das? Neue Flugzeuge, neue Treibstoffe, oder einfach am Boden bleiben? Wir fragen Flugzeugbauer, Wissenschaftler und Verkehrsexperten nach der Zukunft der Luftfahrt.

How Rwanda Built A Drone Delivery Service (EN)

Quelle: Real Engineering | How Rwanda Built A Drone Delivery Service (2019)

This video shows how Rwanda built a drone delivery service.

Are Electric Planes Possible? (EN)

Quelle: Real Engineering | Are Electric Planes Possible? (2018)

The video describes the challenges of electric flying and the solutions too.

Elektrisch fliegen - FUTURE - ARTE

Quelle: FUTUREMAG - ARTE | Elektrisch fliegen - FUTURE - ARTE (2014)

Das Video zeigt einen E-Fan aus der Nähe an. Das erste rein elektrisch angetriebene Flugzeug ist sauberer, leiser und viel sparsamer und bildet möglicherweise den Auftakt in einer langen Reihe weiterer Elektro-Flugzeuge. Derzeit werden Elektroantriebe vor allem am Boden genutzt, um Flugzeuge kilometerweit zur Landebahn zu befördern. Dieses System wird als Green Taxiing bezeichnet.

Texte ↑ nach oben

Quo Vadis 3D-Mobility? (EN)

Technological readiness, urban and rural use cases & urban integration of flying cars and passenger drones.

Quelle: Duwe, Daniel; Keicher, Lukas; Ruess, Patrick; Klausmann, Florian; Fraunhofer IAO | Quo Vadis 3D-Mobility? (2019)

Hier geht es zur Publikation

Luftfahrtforschungsprogramm (LuFo)

Das Programm beschreibt die  zu fördernden Forschungsaktivitäten der Hochschulen und Forschungseinrichtungen, deutschen Unternehmen, um gemeinsam mit ihren europäischen Partnern ihre Technologiekompetenz sichern und technologisch auf Augenhöhe im internationalen Wettbewerb bestehen zu können.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie | Luftfahrtforschungsprogramm (LuFo) (2018)

Hier geht es zum Programm

Elektrisches Fliegen: Von der Drohne zum Passagierflugzeug

Der Text geht der Frage nach welche Potenziale elektrische Antriebe für die Luftfahrt haben. Er beschreibt wie innovative Unternehmen neuartige Flugzeuge testen und an der Gestaltung des zukünftigen Flugverkehrs arbeiten.

Quelle: Tobias Jetzke, IN:  iit perspektive 33 | Elektrisches Fliegen: Von der Drohne zum Passagierflugzeug (2017)

Hier geht es zur Publikation

Design of Solar Powered Airplanesfor Continuous Flight (EN)

Die Dissertation befasst sich mit befasst sich mit Flugzeugen, die Solarenergie als einzige Energiequelle für einen Flug von mehr als 24 Stunden nutzen. Mit Hilfe von Solarpaneelen sammeln sie diese tagsüber für den sofortigen Gebrauch, speichern aber auch den restlichen Teil für den Nachtflug. Diese Arbeit stellt eine neue analytische Methodik für die konzeptionelle Gestaltung solcher Flugzeuge vor, vom kleinen MAV bis zum großen bemannten Flugzeug. Es wurde eine umfangreiche Studie über die mathematische Modellierung der Unterteile durchgeführt, z.B. bezüglich der Elektromotoren.

Quelle: André NOTHIngénieur en MicrotechniqueEcole Polytechnique Fédérale de Lausanne, Suisse | Design of Solar Powered Airplanesfor Continuous Flight (2008)

Hier geht es zur Dissertation

Websites ↑ nach oben

The future is clean (EN)

The website is based on the idea of clean technologies used on the solar aircraft and could be also used on the ground and reduce 50% of our world’s energy consumption.

Quelle: Solar Impulse Foundation | www.futureisclean.org

Hier geht es zur Website

i

Herzlich willkommen!

Auf dem Fernsehturm gibt es als Startpunkt einen Ausblick auf die Lernwelt mit einer Animation. Grüne Punkte führen zu interessanten Ausbildungen, Studienangeboten und Weiterbildungen in der Hauptstadtregion. Rote Punkte leiten zu aktuellen E-Mobilitätsthemen und Materialien der Energie- und Mobilitätswende. Die Landschaft ist größer als der sichtbare Bildausschnitt und es gibt weiterführende Themen. Einzelne Punkte sind auch mit der Suche oder Sitemap erreichbar.

Das Projekt wird von der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.
Damit diese Meldung, nachdem sie gelesen wurde, nicht ein zweites Mal angezeigt wird, setzen wir einen sog. Cookie ein. Weitere Cookies werden auf unserer Website nicht eingesetzt. Nähere Informationen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden.

Ok verstanden, diese Info nicht mehr zeigen