Stadt-, Raum- und Regionalplanung

'Stadt-, Raum- und Regionalplanung' wird hier in doppelter Bedeutung verstanden: Als gemeinsame Aufgabe verschiedener Professionen und als Themensammlung von Aspekten, die große Bedeutung für urbane und ländliche Räume sowie deren Bewohner*innen haben.

Lernen ↑ nach oben

Anpassung an den Klimawandel – Szenarien für die Stadt

Die Städte und Regionen in Deutschland müssen sich auf den Klimawandel einstellen. Die Schüler*innen recherchieren, welche Möglichkeiten der Anpassung es gibt und wie diese vor Ort umgesetzt werden können. Gemeinsam erstellen sie ein Szenario für die Anpassung einer Stadt oder Region. Der Unterrichtsvorschlag ist auch für das Lernen mit digitalen Medien zu Hause geeignet.

Quelle: Umwelt im Unterricht - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (2020)

Hier geht es zum Bildungsmaterial

Videos ↑ nach oben

UBA Forum mobil & nachhaltig: Vortrag „Die Stadt für Morgen“

Quelle: Dr. Katrin Dziekan, Umweltbundesamt, Fachgebietsleiterin I 3.1 „Verkehr und Umwelt“  (2017)

Der Vortrag während des UBA-Forums "mobil & nachhaltig" am 30.03.2017 fasst die Ergebnisse einer Forschungsarbeit der Autoren zusammen, die auch Eingang in die Veröffentlichungen des Umweltbundesamtes "Die Stadt für Morgen" gefunden haben.

Hier geht es zu den Präsentationsfolien

7 principles for building better cities (EN)

Quelle: TED Ed (2017) I www.ed.ted.com

In diesem Video redet Peter Calthorpe über Urbanisierung und die Herausforderungen von wachsenden Bevölkerungen in Städten. Um diese und weitere Herausforderungen (z.B. Klimawandel, soziale Ungleichheit, Wohlbefinden der Bevölkerung etc.) zu adressieren, müssen wir Stadtplanung überdenken. 

How megacities are changing the map of the world (EN)

Quelle: TED Ed (2017) I www.ed.ted.com

In diesem Video erzählt Parag Khanna darüber, wie Megacities (Millionenstädte) die Welt derzeit verändern. Er betont, dass Digitalisierung, Verkehr und Globalisierung bei der Stadtentwicklung eine immer größere Rolle spielen: 'Connectivity' ist die Zukunft.

Audios ↑ nach oben

Nachhaltigkeit und die Stadt: Praktische Anwendung wissenschaftlicher Vorgehensweise bei der nachhaltigen Gestaltung des Zusammenlebens

Quelle: Forschergeist - Stifterverband (2019)

In diesem Podcast erklärt Oliver Parodi Nachhaltigkeit am Beispiel von nachhaltiger Stadtentwicklung.

Texte ↑ nach oben

WeCount: Mit diesen Sensoren können sich Bürger*innen für eine bessere Luftqualität engagieren

Ausgerüstet mit einfachen Sensoren und offenen Daten unterstützt ein EU-gefördertes Projekt NGOs, Regierungen und Bürger*innen dabei, Städte zu gesünderen und sichereren Orten zu machen.

Quelle: Mark Newton, RESET gemeinnützige Stiftungs-GmbH (2020)

Hier geht es zur Publikation

Stadt formt Mobilität formt Stadt

Die Entwicklung von Stadt und Mobilität gehen Hand in Hand. Dieser Text zeigt wie sich Stadt und Mobilität in den letzten Jahrzehnten entwickelt haben. Darüber hinaus wird hier auch ein Ausblick zum Thema 'Stadt als Zukunft - Zukunft als Stadt' gegeben. 

Quelle: Martin Randelhoff, Zukunft Mobilität (2018)

Hier geht es zur Publikation

URBANE FREIRÄUME: Qualifizierung, Rückgewinnung und Sicherung urbaner Frei‐ und Grünräume

Das Forschungsprojekt zu urbanen Freiräumen untersuchte das Spannungsverhältnis zwischen baulichen Entwicklungen und der Sicherung bzw. Entwicklung von Freiräumen in wachsenden Städten.

Quelle: Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)Hrsg. (2017)

Hier geht es zur Publikation

i

Herzlich willkommen!

Auf dem Fernsehturm gibt es als Startpunkt einen Ausblick auf die Lernwelt mit einer Animation. Grüne Punkte führen zu interessanten Ausbildungen, Studienangeboten und Weiterbildungen in der Hauptstadtregion. Rote Punkte leiten zu aktuellen E-Mobilitätsthemen und Materialien der Energie- und Mobilitätswende. Die Landschaft ist größer als der sichtbare Bildausschnitt und es gibt weiterführende Themen. Einzelne Punkte sind auch mit der Suche oder Sitemap erreichbar.

Das Projekt wird von der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.
Damit diese Meldung, nachdem sie gelesen wurde, nicht ein zweites Mal angezeigt wird, setzen wir einen sog. Cookie ein. Weitere Cookies werden auf unserer Website nicht eingesetzt. Nähere Informationen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden.

Ok verstanden, diese Info nicht mehr zeigen